Gemeinde Dürnau

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Impressum

Volltextsuche

Dürnau
vereinzelte Schauer
6°C

JUKA - Das Jugendhaus

Anschrift und Informationen

JUKA
Frühlingstraße 5
73105 Dürnau

Betreuung: Andreas Kurz

Ansprechpartner bei der Gemeinde:

Jochen Bärtle
Hauptstraße 16
73105 Dürnau
Fon: 07164 91010-13
Fax: 07164 91010-10
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten (geändert ab 04.09.2017)

Montag: 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Mittwoch: 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

KIDS-Treff (NEU: ab 05.09.2017)

dienstags: 15.00 Uhr - 17.00 Uhr

Jugendhaus
Jugendhaus

Räume und Ausstattung

Die Gemeinde Dürnau hat für die Jugendinitiative verschiedene Räume der ehemaligen Hausmeisterwohnung der Kornberghalle (Frühlingstr. 5) zur Verfügung gestellt (direkt links an der Halle). Das Obergeschoss wurde von den Jugendlichen selbst in freundlichen Farben renoviert. Aufgrund der Spende der ehemaligen Volksbank Boll e.G. (nun Volksbank Göppingen) für die örtliche Jugendarbeit stehen nun ein Tisch-Kicker und eine leistungsfähige Musikanlage zur Verfügung.

Im Erdgeschoss wurde die bisherige Küche zur Teeküche mit Team-Raum und Büro umfunktioniert. Da sich das Jugendhaus selbst trägt, natürlich ohne Gewinn zu erwirtschaften, war es aufgrund von Spenden und diverser Aktionen des Jugendhauses möglich, nun neben diversen Gesellschaftsspielen und einer elektronische Softdart-Scheibe sogar einen Billard-Tisch und ein Air-Hockey-Spiel anzuschaffen.

Ab Herbst 2017 wird das Angebot um einen KIDS-Treff einmal wöchentlich am Nachmittag für Kinder ab 10 Jahren ergänzt.

Und auch die Wünsche der Mädchen finden Gehör, so dass auch eine Tanzbühne ergänzt wurde.

Ehrenamtliche Helfer und Betreuungskonzept

Um die Betreuung des Jugendhauses gewährleisten zu können arbeitet die Gemeinde eng mit den ehrenamtlichen Helfern zusammen, ohne die der Betrieb nicht möglich wäre. Vielen Dank an dieser Stelle an die ehrenamtlichen Helfer! Jedoch sind weder die Mitarbeiter der Gemeinde noch die ehrenamtlichen Helfer professionelle Pädagogen oder Sozialarbeiter. Um den Helfern jedoch bei Problemen Hilfe bieten zu können, hat die Gemeinde Dürnau die Mitarbeiter der Gustav-Werner-Stiftung, Deggingen ins Boot geholt. Diese ausgebildeten Fachleute stehen nun den Ehrenamtlichen zur Seite - jedoch nicht nur zur Probelmebewältigung. Es werden in Teamgesprächen auch rechtliche Aspekte des Jugendschutzes und der Aufsichtspflicht erläutert. Auch eine Ausbildung in Erster Hilfe ist vorgesehen.

Mit der Gustav-Werner-Stiftung besteht ein Ansprechpartner auf deren Fachwissen die ehrenamtlichen Mitarbeiter jederzeit zurückgreifen können. Die Ehrenamtlichen werden als nicht ins "kalte Wasser" geworfen, sondern werden in die Materie eingeführt. Ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter bereiten auch mit den Jugendlichen Aktionen wie am Dorffest oder z.B. den Tag der offenen Tür vor. Jeweils zwei Ehrenamtliche sind während der Öffnungszeiten anwesend und werden, zumindest zu Anfang, von einem Mitarbeiter der Gustav-Werner-Stiftung unterstützt.

Derzeit beläuft sich der Aufwand für die Ehrenamtlichen auf 1 - 2 Abende im Monat (Montag oder Mittwoch, wird im Team abgesprochen), so dass das Engagement der Mitarbeiter nicht über Gebühr beansprucht wird.

Sie haben Lust bekommen als BetreuerIn mitzuhelfen? Sie haben Fragen oder möchten einmal nur reinschnuppern? Dann melden Sie sich doch auf dem Dürnauer Rathaus oder schauen Sie einfach direkt während der Öffnungszeiten im Jugendhaus vorbei - die Helfer werden Ihnen gerne Auskunft erteilen.
oder schicken Sie uns doch eine unverbindliche E-Mail (bitte Adresse, Telefonnummer bzw. E-Mail-Adresse nicht vergessen!).

Das Jugendhaus freut sich über jeden neuen Mitarbeiter!