Gemeinde Dürnau

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Impressum

Volltextsuche

Dürnau
heiter
17°C

Senioren

Seniorenbroschüre für den Raum Bad Boll

„Älter werden im Raum Bad Boll“, unter diesem Titel wollen wir mit dieser Broschüre den Seniorinnen und Senioren und deren Angehörigen in unseren Verbandsgemeinden Informationen, Anregungen und Ansprechpartner an die Hand geben.

 

Sie erhalten eine für die Zukunft unentbehrliche Orientierungshilfe, um sich in Seniorenfragen in unseren Verbandsgemeinden in jeder Hinsicht zurecht zu finden. Die Broschüre enthält Telefonnummern

und Adressen von Notdiensten, Behörden, Ärzten, sozialen Einrichtungen und anderen Institutionen, die Ihnen dabei helfen sollen, möglichst lange selbstständig und aktiv zu sein.

 

Ein Wegweiser dieser Art ist wichtig, da auch in unseren Verbandsgemeinden eine immer größer werdende Zahl älterer Menschen wohnt. Diese Broschüre ist ein umfangreicher Wegweiser für das Leben im Alter, die auch Jüngeren gute Anregungen und Hinweise in Betreuungsfragen bietet.

 

Und das ist es auch, was wir Ihnen von ganzem Herzen wünschen. Genießen Sie die Zeit, denn Sie haben sie sich verdient.

 

Ihre Verbandsbürgermeister

Hans-Rudi Bührle,  Werner Link, Friedrich Buchmaier,  Jochen Reutter, Martin Eisele, Hans-Peter Zaunseder

 

Inhalt:

  • Aktivitäten, Begegnungen, Freizeit
  • Beratung & Information

  • Betreuung & Pflege

  • Vorsorge, Finanzielle Hilfen

  • Lebensende & Trauerfall

  • Überblick Pflegeeinrichtungen

Die Broschüre erhalten Sie als gedruckte Ausgabe kostenlos beim Bürgerbüro (EG, Zimmer 01) oder Sie können sie hier im PDF-Format (1,86 MB) herunterladen: Senioren im Raum Bad Boll.

Barrierefreies Wohnen in Dürnau

Mit dem Neubau des Feuerwehrgerätehauses 1995/96 wurden auch 5 barrierefreie, seniorengerechte Wohnungen und eine Hausmeisterwohnung eingerichtet.

Die Wohnungen in der Hauptstr. 2 sind für 1- bis 2-Personen-Haushalte ausgelegt und können von Personen ab 60 Jahren bezogen werden.
Das Gebäude liegt zentral im Ort und soll Sicherheit, Bequemlichkeit und möglichst lange Unabhängigkeit bieten.

Die Wohnungen sind barriefrei nach DIN 18025 Teil 2 und mit einem optionalen Notruf zum DRK ausgestattet.  Die Wohnungen werden durch einen Lift erschlossen und sind damit insgesamt auch für Rollstuhlfahrer geeignet.

Das Gebäude wird durch einen Hausmeister betreut.

Verwaltung und Betriebsabrechnung liegen bei der Gemeindverwaltung Dürnau.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Hauptamt (Fon: 07164/91010-13).

Bei der Dürnauer Seniorenwohnanlage handelt es sich nicht um betreutes Wohnen, sondern um seniorengerechte und barrierefreie Wohnungen.

Eine Betreuung oder Pflege muss bei Bedarf über die verschiedenen privaten oder kirchlichen Pflegedienste einzeln vereinbart werden (siehe hierzu die oben vorgestellte Seniorenbroschüre).