Gemeinde Dürnau

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Impressum

Volltextsuche

Dürnau
Regen
26°C

LED-Straßenbeleuchtung

Austausch zur CO2-Einsparung

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Aktivitäten, die einen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele leisten. Sie decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab, von der Konzepterstellung bis hin zu investiven Maßnahmen. Von den Programmen und Projekten der Nationalen Klimaschutzinitiative profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Kommunen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen.“

Die Gemeinde Dürnau hatte in einem ersten Abschnitt insgesamt 66 Straßenleuchten aus den Jahren 1970 und 1975 an der K 1446 und in verschiedenen Teilen des Ortes (Straßenzüge Gammelshauser-, Boller-, Ried-, Blumen-, Garten-, Querstraße sowie die Ecke Frühling-/Gammelshauser Straße) durch moderne LED-Leuchten ausgetauscht.

Die neuen Lampen bringen eine jährliche Energieeinsparung von 19.507 kWh und damit eine eine Reduzierung von ca. 230 Tonnen CO2 im Jahr.

Die Maßnahme wurde mit Bundesmitteln gefördert.

Der Gemeinderat hat ergänzend im Februar 2013 beschlossen, einen 2. Abschnitt zur Umstellung vorzubereiten. Auch diese Maßnahme wurde aus Mitteln des Bundesumweltministeriums mit rund 18% unterstützt. 

Kurz vor der Sommerpause 2014 wurden die Arbeiten für den 2. Abschnitt durchgeführt. Damit sind insgesamt nochmals 110 Straßenleuchten (und damit ca. 60% aller Straßenleuchten im Ort) durch die umweltfreundliche und energiesparende LED-Technik ersetzt worden. 

Die gesamte CO2-Einsparung des 2. Abschnitts beträgt rund 304,5 t.

Die restliche Straßenbeleuchtung im Ort ist bereits seit vielen Jahren mit dem sog. NAV-Licht (gelbliche Lichtfarbe) umgestellt, so dass die ursprünglichen Quecksilberdampfleuchten in unserer Gemeinde nun der Vergangenheit angehören.

Der Projektantrag wurde bearbeitet durch:
Projektträger Jülich (PtJ), Bereich UMW, Forschungszentrum Jülich GmbH
52425 Jülich, Förderkennzeichen: O3KS3414 und O3KS5869
Homepage

Gefördert duch die:
Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums,
Homepage