Gemeinde Dürnau

Seitenbereiche

Volltextsuche

Dürnau
4°C

Rathaus Aktuell

Sportanlagen zu!? Warum???

Die aktuelle Corona-Verordnung lässt trotz des befristeten Betriebsverbots von Sportanlagen den Individualsport allein, zu zweit oder mit den Mitgliedern des eigenen Haushalts zu.

Warum sind die Sportanlagen der Gemeinde Dürnau und des Grundschul- und Kindergartenverbands denn dann gesperrt???

Wir haben hierüber auf der Homepage und im Mitteiliungsblatt im Verlauf des Jahres schon mehrfach informiert. Daher nochmals kurz zu Erinnerung:

  • Die Sportanlagen durften Ende Frühjahr/Anfang Sommer wieder geöffnet werden - allerdings unter der Maßgabe, dass der Sportanlagenbetreiber den Hygieneplan und Hygienemaßnahmen sowie eine Datenverarbeitung durchführt (zuerste: CoronaVO Sportanlagen; aktuell: § 2 CoronaVO Sport).
    Dies gilt dabei nicht nur für Sportanlagen in geschlossenen Räumen wie z. B. Fitnessstudios, sondern für alle Sportanlagen - und damit auch für die Sportplätze, Skateranlagen, DFB-Minispielfeld ...
  • Die Gemeinde Dürnau hätte daher u. a. die Daten der Nutzer (z. B. auch der Skateranlage) erheben und Kontrollen durchführen müssen - ein Aufwand der derzeit weder technisch noch personell umgesetzt werden kann!
  • Die Gemeindeverwaltung Dürnau hat sich daher schon im späten Frühjahr 2020 dazu entschlossen, die Sportanlanlagen nur für Schule, Kinderhaus und Vereinssport freizugeben.
    Die Umsetzung von Hygieneplan und Datenerhebung erfolgt durch diese Einrichtungen für "ihre Sportler".
  • Auf Individual- oder Freizeitsportler lässt sich diese Aufgabe jedoch nicht übertragen.
  • Die aktuellen, befristeten Änderungen im November 2020 betreffen damit hauptsächlich den Vereinssport (keine Training oder Wettkampf möglich). Für die schuliusche Nutzung wurde hingegen eine ausdrückliche Ausnahme geregelt (§ 1a Abs. 6 Nr. 7 CoronaVO).
  • Die dort aber auch genannte Ausnahme für Freizeit und Individualsport (allein, zu zweit oder mit den Mitgliedern des eigenen Haushalts) steht dabei aber immer noch nur unter den Maßgaben der CoronaVO Sport.
  • Die Datenerhebung und Kontrolle der Hygienemaßnahmen können aber auch weiterhin von der Gemeinde bzw. dem Grundschul- und Kindergartenverband nicht geleistet werden.

Die Sportanlagen bleiben daher für den Individual- und Freizeitsport gesperrt!

Sollten sich die Vorgaben der CoronaVO Sport nicht grundlegend ändern, ist leider anzunehmen, dass der Freizeitsport auf dem Trainingsplatz, Basketballanlage, Skateranlage und DFB-Minispielfeld auch nach dem 30.11.2020 nicht möglich sein wird.

Wir bedauern dies sehr und können nur auf Ihr Verständnis hoffen.